Unsere Angebote für Sie im Überblick

 

 

Angebote für Mädchen und Frauen, die Opfer von sexuellem Mißbrauch waren oder sind:

  • Wöchentliche telefonische Beratungszeiten
  • Persönliche Beratung und Beratungsreihen nach Terminvereinbarung
  • Unterstützung bei der Suche nach geeigneten weiteren (therapeutischen) Hilfsangeboten
  • Psychosoziale Begleitung bei Anzeigen und Prozessen

 

 

 

Angebote für Selbsthilfe:

• Organisation von Selbsthilfegruppen
• Anfängliche Begleitung von Selbsthilfegruppen
• Bereitstellung geeigneter Räumlichkeiten
• Fortbildungen zum Thema sexualisierte Gewalt in Selbsthilfegruppen

Alle Selbsthilfegruppen sind auch offen für Frauen mit Lernschwierigkeiten etc. bzw. mit Psychiatrieerfahrung.



 

Angebote für Bezugspersonen, die von sexuellem Missbrauch mittelbar betroffen sind:

  • Informationen und Beratung
  • Beratung für unterstützende Personen
  • Beratung und Begleitung für Mütter
 

 

 

 

Angebote für Mädchen und Frauen mit geistigem Handicap:

• Alle Angebote sind offen für Mädchen und Frauen mit geistigem Handicap
• Sie können in Ihrer Gesamtheit oder auch nur in Teilbereichen
  wahrgenommen werden.
• Integrative Selbsthilfegruppen


 

Psychosoziale Prozessbegleitung

• Vorbereitung auf Anzeigenerstattung, Gerichtsverfahren
• Begleitung während des Verfahrens
• Nachbereitung


 

Angebote für psychosoziale Fachkräfte:

• Beratung und Unterstützung von psychosozialen Fachkräften
• Anonymisierte Fallbesprechungen
• Informations- und Fortbildungsveranstaltungen. (Es wird in der Regel
  um eine Spende zum Erhalt der Beratungsstelle gebeten.)


 

Unsere durch Spenden geförderten Angebote sind beispielsweise:

 

• Das Hippoprojekt, in Zusammenarbeit
  mit einer qualifizierten Reittherapeutin
  und Heilpädagogin
• Das Malprojekt im Atelier einer Künstlerin
• Der Gartentreff auf dem grünen Hof der Beratungsstelle